Archive Für Autor

Kleine Link-Sammlung mit interessanten Artikeln zum Thema.

1) Why Social Media falls short of True Web Personalization

Guter Meinungsartikel von Hank Nothhaft über die Tatsache, dass der „like“ Button von facebook wenig über die wirklichen persönlichen Vorlieben aussagt. Im Gegenteil wird ein „Me-Button“ erwünscht, der mehr die Funktion eines virtuellen Assistenten einnimmt und Empfehlungen in Zusammenhang mit dem Kontext gibt, in dem sich der Nutzer gerade befindet.

2) The third wave of the web will be uniquely personal

BlogPost über ein potentielles Web 3.0, dessen Hauptfokus die Schaffung einer wahren persönlichen Internetumgebung.

3) Do we have too many filters, or not enough?

Im Gegensatz zu Eli Parisers Meinung, es gäbe bereits zuviele (unsichtbare) Filter, die jeden Nutzer zu einem Stereotypen machen, wird in diesem Artikel für eine größere Anzahl (sozialer) Filter geworben mit der Begründung, dass der Information Overload schlimmer sei als der Filter Overload.

4) Future of Media: Curation, Verification and News as a process

5) The Human Algorithm

Zwei Artikel / BlogPosts, die sich dafür aussprechen, Kategorisierung und Zusammenhänge zwischen Medieninhalten von menschlicher Hand machen zu lassen.

(… wird fortgesetzt)

Ein netter Rundumschlag, was mithilfe eines iPads als Erweiterung des Fernsehens so alles möglich sein könnte. Wenig innovative Konzepte (viele davon schon bei der Vorstellung von Microsoft Kinect gesehen), aber eine nette Präsentation der Ideen.

Link: Syzygy Lab

Guter Artikel von James Gardner für das smashing magazine, welcher sich mit den Herausforderungen beschäftigt, die das zukünftige Web (Internet) mit sich bringt:

Link: Designing for the Future Web (smashingmagazine.com)

 

No Channels ist eine Strategie der Empower MediaMarketing. Insofern ist dieses Video überhaupt nicht unabhängig und die Zahlen sind sicherlich mit Vorsicht zu genießen. Nichtsdestotrotz eine weitere Information.

Passend dazu bietet Empower ein Blog an, aus dem eventuell einzelne Artikel hier noch hervorgehoben werden:

Blog von Empower MediaMarketing

 

Artikel, der sich mit der Konvergenz von Medienkonsumgebieten beschäftigt. Hulu als Internetplattform wird für TiVo verfügbar sein, ESPN gibt es für XBox Live. Letztendlich wird auch hier propagiert, dass die Medien immer personalisierter verfügbar sein werden und dementsprechend das Problem gelöst werden muss, wie man einfach an seinen Content kommt, ohne die Möglichkeit zu verlieren, Neues zu entdecken.

Artikel auf empowermm.posterous.com

Future of Media events are a must-see event for anyone interested in the rapidly changing landscape of new media, the Web and journalism.The speakers will discuss some of the biggest challenges the media industry faces today. Topics for this panel discussion include:

  • What can newsrooms learn from tech start-ups? Should media outlets take a more entrepreneurial approach in their day-to-day operations?
  • What can tech start-ups learn from traditional and mainstream media?
  • How are social media, new technology and apps changing media organizations?
  • What impact will social media have on the future of reporting stories such as recent uprisings in the Middle East and Africa?
  • What is the role for mobile devices in the future of media? Will they become the platform of choice for news delivery and media consumption?
  • Where will digital media revenue come from?
  • What technologies, new ideas and business models will be successful and what is just a trend?

 

Artikel aus Digital Journal

Website

 

Am 17. und 18. März fand in Kopenhagen die Radiodays Europe statt.

Unter anderem wurden auf der Konferenz Fragen behandelt der Marke „Wo befindet sich das Radio in 5 Jahren?“ aber auch, wie Radio besser in das soziale Netzwerk integriert werden kann.

Eine Zusammenfassung als Video gibt es hier:

Aus dem Artikel: Videoreport von den Radiodays in Kopenhagen – www.radioszene.de

Besonders gut besucht war das Panel „The Facebook Experience“, welches sich mit den Problem der Sender auseinandersetzt, ihre Internetauftritte für den Nutzer spannend zu inszenieren.

53% der Hörer besuchen selten oder niemals die Website des Radiosenders, allerdings sind

79% der Hörer in sozialen Netzwerken angemeldet,

78% nutzen diese mindestens einmal die Woche und

58% nutzen diese mindestens einmal am Tag.

Link: The Facebook Experience – Radio und soziale Netzwerke

Link: Über Radiodays

Relativ kurzer Artikel, mehr ein Denkanstoss, zur Weiterentwicklung der Medien zum persönlichen Netzwerk aus verfügbaren Informationen.

Besonders interessantes Zitat:

„(…)as we cross our media, we atomize it: more personal, smaller but always part of a bigger system. So, where’s my media microscope?“

 

www.storify.com

Website, auf der man aus Tweets, Flickr-Fotos und anderen sozialen Netzwerk-Elementen Geschichten / Nachrichten / Einträge erstellen und teilen kann.