Am 17. und 18. März fand in Kopenhagen die Radiodays Europe statt.

Unter anderem wurden auf der Konferenz Fragen behandelt der Marke „Wo befindet sich das Radio in 5 Jahren?“ aber auch, wie Radio besser in das soziale Netzwerk integriert werden kann.

Eine Zusammenfassung als Video gibt es hier:

Aus dem Artikel: Videoreport von den Radiodays in Kopenhagen – www.radioszene.de

Besonders gut besucht war das Panel „The Facebook Experience“, welches sich mit den Problem der Sender auseinandersetzt, ihre Internetauftritte für den Nutzer spannend zu inszenieren.

53% der Hörer besuchen selten oder niemals die Website des Radiosenders, allerdings sind

79% der Hörer in sozialen Netzwerken angemeldet,

78% nutzen diese mindestens einmal die Woche und

58% nutzen diese mindestens einmal am Tag.

Link: The Facebook Experience – Radio und soziale Netzwerke

Link: Über Radiodays

Advertisements

Relativ kurzer Artikel, mehr ein Denkanstoss, zur Weiterentwicklung der Medien zum persönlichen Netzwerk aus verfügbaren Informationen.

Besonders interessantes Zitat:

„(…)as we cross our media, we atomize it: more personal, smaller but always part of a bigger system. So, where’s my media microscope?“

 

www.storify.com

Website, auf der man aus Tweets, Flickr-Fotos und anderen sozialen Netzwerk-Elementen Geschichten / Nachrichten / Einträge erstellen und teilen kann.

MetaMirror ist ein Konzept der Industrie Design Agentur notion, bei demdas iPad genutzt wird um zusätzliche Informationen anzubieten zu einer TV Sendung die man sieht. Das Bild vom Fernsehscreen wird dabei parallel auf dem iPad angezeigt, auf dem dann Overlayfentser mit meta Informationen eingeblendet werden.

Link: MetaMirror & The Future of TV

This paper will argue that online piracy is the preferred means of acquiring television for large numbers of people not because it is free, but because it is the best means currently available of consuming TV.

Noch nicht gelesen aber die These klingt interessant!

Link: „Piracy is the Future of Television,“ whitepaper from the Convergence Culture Consortium

The iPad certainly hasn’t made print magazines extinct, and some of the early iPad efforts may even have discouraged readers a bit

Susan Currie Sivek gibt in einem Jahresrückblick für PBSs Mediashift Blog einen umfassenden Überblick über Print-on-Demand auf dem iPad im Jahr 2010.

Link: iPads, Print-on-Demand Slowly Transform Magazines in 2010

Check-ins isn’t it

Interessante Aussagen und Gedanken zum Thema Social TV und dessen Zukunft vom CEO des Social TV-Dienst Anbieters Miso.

Link: The Future of Social TV: It’s Not About the Check-In

In the end, TV isn’t going anywhere, and neither is the Internet, so they’ll have to find a way to live together.

Iljitsch van Beijnum beschreibt in einem aktuellen Artikel auf ars technica für IPTV relevante Techniken und  in welchen Zusammenhängen diese in Zukunft höchstwahrscheinlich genutzt werden.

Link: IPTV primer: an overview of the fusion of TV and the Internet

Zum Anfang mal ein paar harte Fakten und Zahlen zur Nutzung des World Wide Webs in Deutschland. Seit 1997 erheben ARD und ZDF Daten zum Thema und stellen die Ergebnisse auf einer eigenen Webseite vor. Eine gute Quelle um  sich einen grundlegenden Überblick über die aktuelle Situation in Deutschland zu verschaffen.

Link: http://www.ard-zdf-onlinestudie.de

Engine Start Button

Es kann losgehen!

_____
(Foto: Engine Start Button, Eric Kilby, Flickr. Some Rights reserved.)